Spezial Buchtipp - Knjižna preporuka

Mein Buchtipp „Eragon“ von Christopher Paolini
Mihajlo Iličin (14, NMS Schopenhauerstraße)

lebt seit einem Jahr in Wien

Deutsch/Serbisch

Mein Lieblingsbuch ist Eragon und ich empfehle es allen, die magische Welten mit Drachen mögen. Christopher Paolini hat es geschrieben.

In dem fernen Land Alagaësia* lebte ein Junge namens Eragon. Eragon war ein junger Bauer, der mit seinem Cousin und seinem Onkel zusammen wohnte. Einmal während er jagte, erschien plötzlich wie aus dem Nichts ein großer blauer Stein. Eragon nahm den Stein mit in der Hoffnung, dass er ihn verkaufen könne und viele Kronen** dafür bekäme. Schon bald stellte sich heraus, dass der große Stein eigentlich ein Ei war, aus dem ein blauer Drache schlüpfte. Eragon beschloss, den Drachen Safira zu nennen. Safira wuchs sehr schnell. Sie brachte Eragon aus dem Dorf, weil sie Gefahr fühlte, aber weil sie keinen Sattel hatten, wurden Eragons Beine an ihren Schuppen verletzt. Als Eragons Beine besser wurden, fand er heraus, dass jemand sein Haus zerstört und seinen Onkel getötet hatte. Eragon wollte das Dorf verlassen traf dabei auf den Geschichtenerzähler Brom, der ihn begleitete.

Auf dem Weg erklärte Brom Eragon viel Wissenswertes über Drachen und brachte ihm sogar Magie bei. Brom, Safira und Eragon wurden überfallen und ein Junge namens Murthag rettete sie, nur Brom überlebte den Angriff nicht. Als sie in die Zwergenstadt Farden Dur reisten, fanden sie einen bewusstlosen Elf namens Arya. Dort angekommen sagte Eragon die magischen Worte der alten Sprache*** und die Zwerge ließen sie herein.

Ich mag dieses Buch, weil es eine gute Geschichte hat und während ich es gelesen habe, fühlte ich mich, als wäre ich selbst dort. Es hat tolle Charaktere und es ist nicht zu lang. Eragon und die anderen sind immer in Gefahr, aber sie schaffen es meistens. Die Serie besteht insgesamt aus 4 Büchern und jedes ist sehr spannend.

* Alagaësia ist ein Phantasieort, in dem die Geschichte von Eragon spielt.
**Kronen sind die Währung in Alagaësia.
***Die alte Sprache ist eine erfundene Sprache, mit der Magie kontrolliert wird und in der man nicht lügen kann, wenn man sie spricht.

Moja knjižna preporuka „Eragon“ Kristofer Paolini

Moja omiljena knjiga se zove Eragon i preporučujem je svima koji vole magične svetove za zmajevima. Napisao ju je Kristofer Paolini.

U dalekoj zemli po imenu Alagezija* živeo je dečko Eragon. Eragon je bio mladi farmer koji je živeo sa svojim rođakom i ujakom. Jedanput dok je lovio, pojavio se ogromni plavi kamen. Eragon je poneo kamen sa sobom nadajući se da može da ga proda za puno kruna**. Uskoro se ispostavilo da je veliki kamen jaje koje se izleglo u plavog zmaja. Eragon je odlučio da nazove zmaja Safira.

Safira je bila rasla jako brzo. Safira je odnela Eragona od sela zato sto je osetila opasnost, ali pošto nisu imali sedlo Eragonu su noge bile jako povređene. Kada se Eragon oporavio, saznao je da su mu uništili kuću i ubili ujaka dok mu je rođak bio u drugom gradu. Eragon je krenuo da beži iz sela i Brom ga je uhvatio i pošao sa njim.

Na putu Brom je Eragonu objašnjavao o zmajevima i učio ga o magiji. Brom Safira i Eragon bili su napadnuti i dečak po imenu Murtag ih je spasio ali Brom nije preživeo. Dok su potovali do patuljskog grada Farden Dur naišli su na onesvešćenu vilenjakinju, Ariu. Čim su stigli do Farden Dur-a Eragon je izgovorio reči magije drevnog jezika*** i patuljci su ga pustili unutra. Meni se ova knjiga sviđa zato što ima jako dobru priču i dok sam čitao osećao sam se kao da sam ja tamo.  Ima dobre likove i nije previše dugačka knjiga. Eragon i ostali su uvek u nekoj opasnosti i uvek se izvuku. Ima četiri knjige i sve su uzbudljive!

*Alagezija je izmišljineo mesto gde  je postavljena priča Eragon.
**Krune su pare u Alageziji.
***Drevni jezik je izmišljeni jezik kojim se kontrolise magije i ne može se lagati dok se priča drevnim jezikom.